Tach wir haben Saturday, 18.11.2017

Startseite | Impressum


Katzenfloh

(Ctenocephalides felis)

Vorkommen:

Katzenflöhe saugen Blut, leben hauptsächlich auf Katzen und halten sich in der Nähe des Lagers ihres Wirtes auf. Die Larven ernähren sich von faulendem Material. Der Mensch wird als Nebenwirt genutzt.

Entwicklung:

Flöhe legen in 1 - 2 Lebensjahren einige hundert Eier, die vom Wirtstier herunter zu Boden fallen. Nach ca. 10 Tagen schlüpfen die Larven, die sich in 8 - 150 Tagen verpuppen und zum Floh entwickeln. Flöhe können monatelang ausharren, bis sich ein Wirtstier nähert.

Schadwirkung:

Juckende Stichwunden.

Vorbeugung:

Haustierschlafplatz und Teppiche saugen, Haustiere beim Tierarzt behandeln lassen, Flohhalsbänder anlegen. Mit einer Kombination verschiedener Methoden hemmen Schädlingsbekämpfer die Insektenentwicklung.