Tach wir haben Monday, 20.11.2017

Startseite | Impressum


Taubenzecke

(Argas reflexus)

Vorkommen:

Die Taubenzecke lebt vor allem in Taubenschlägen, kann jedoch in Häusern vorkommen, die von Tauben besiedelt waren, denn sie kann bis zu 10 Jahre lang hungern. Wenn kein Wirtstier vorhanden ist, werden auch Menschen gebissen. Menschenblut verträgt die Taubenzecke jedoch nicht und geht daran zugrunde.

Entwicklung:

Unter günstigen Bedingungen durchläuft die Taubenzecke in einer 2-jährigen Entwicklung drei Stadien, in denen sie mehrmals Blut saugt.

Schadwirkung:

Beim Biss Übertragung von Krankheitskeimen.

Vorbeugung:

Eine Bekämpfung muss das ganze Haus erfassen und kann nur vom Fachmann durchgeführt werden. Dabei müssen Tauben, Nester, Wand- und Bodenfüllungen entfernt und alle Hohlräume behandelt werden.